Cheesesteak An- und Abwandlungen

Ich hab manchmal so komische Gelüste. „Philly Chessesteak“ zum Beispiel. Hab ich vor Wochen mal Bock drauf gehabt, aber ist hier in HH offenbar mehr oder weniger unbekannt. Warum auch immer. Jedenfalls hab ich dann reichlich gegooglet und probiert, bis ich etwas zusammengeworfen hatte, von dem ich denke, es könnte einem Philly Cheesesteak nahekommen. Einmal mit Paprika und Pilzen und einmal pur – nur Fleisch, Zwiebeln, Käse. Ich war noch nie in Pennsylvania und hab noch nie ein „echtes“ essen können. Kenne das nur aus New York.

Nach einigem weiteren probieren und variieren hab ich nun glaub ich „meine“ Cheesesteak-Version gefunden. Fleisch, Brot und Käse sind zwar noch da, der Rest ist aber mittlerweile seeeehr weit abgewandelt.


Für die Marinade:
– bisschen Sojasoße
– gut was Honig
– Saft von ner halben Limette
– ordentlicher Schuss Worcester-Sauce (Worcestershire eigentlich, ich weiß …)
– ein Löffel Senf
– frischer Thymian
– wer mag kann noch Knoblauch und/oder Chili dazu geben

Lecker Steak (Entrecôte bietet sich an, muss aber nicht. Man kann sogar Rouladenfleisch nehmen, wenn man noch gute Zähne hat) in Stückchen schneiden. 15, 30, 40 Minuten marinieren – je nach Hungergefühl. Zu lange ist aber auch nicht gut, das Fleisch fängt an in der Marinade zu garen. Brötchen (gerne was softes, Brioche-artiges) aufschneiden, kurz unter den Wasserhahn und dann ab in den Ofen (220-250°). Die normalen Hot-Dog Brötchen aussem Supermarkt taugen nix. Dann lieber frisches oder ein Aufback-Baguette. Hab aufm Bild auch ein stinknormales Baguettebrötchen.

Pfanne nicht zu heiß (wg. dem Honig) und das Fleisch 2 bis höchstens 5 Minuten – je nach Dicke – brutzeln. Rühren ist nicht verkehrt. Kurz vor Ende fiesen Scheibletten-Käse in die Pfanne werfen. Achtung: jetzt nicht mehr rühren. Der fiese Käse brennt schnell an. Ich hab auch ganz normalen Käse probiert, aber der fiese, orangene ist leider am besten. Hab ich erwähnt, das der Käse fies ist? Fies.

Steak und Käse ins Brötchen, mit noch mehr Thymian, paar Zwiebelringen und evtl. noch mehr Käse versehen (ich hatte auch noch bisschen Frühlingszwiebel über), von der eingekochten Marinade aus der Pfanne was drüberkippen macht sich auch nicht schlecht. Noch mal paar Minuten (drei bis fünf) in den Ofen stellen.

Dauert sicher auch (je nach dem wie lange man das Fleisch ziehen lässt) bis zu ner Stunde insgesamt. Also nicht wirklich fast-food. Aber leggä. Kann ich zwei bis drei maximal von essen wegen dem fiesen Käse. Dann dösen oder gleich ins Bett.

War jetzt noch kein richtiges Kochrezept, aber schon nah dran.

Getaggt mit

Schreib was dazu ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: